Was will ich und wozu?

Wenn man sich mit der Überlegung trägt, sich einen Hund anzuschaffen, sollte man sich außer den Gedanken, woher, auch Gedanken machen, warum man eine Hund will.

+Will ich möglichst wenig zum Tierarzt, suche ich mir eine möglichst gesunde Rasse ( keine Garantie, aber mit dem richtigen Züchter eine gute Chance)

+ bin ich selbst nicht so aktiv und lieber auf der Couch? >> kaufen Sie sich eine Katze!!!

+ will ich spazieren gehen, eine Hund für die Familie, er soll nur „da sein“ zum Kuscheln… dann bitte keine Rasse, die zum Arbeiten und zum Aktivsein gezüchtet wurde. Geeignet eher: Gesellschaftshunde (kleine Hunde), kurzschnäuzige ( nicht falsch verstehen – ich rede nicht von Hunden mit Atemnot!!) und bewegungsfaulere Hunde

+ will ich eine Wachhund, um meinen Besitz zu bewachen?
+ will ich einen Hund für das Hüten und beschützen meiner Tiere/ Herden? >> Wachhundrassen, z. Bsp. Kaukasische Schäferhunde, Hofawarte,…. nur muss man sich dessen bewusst sein, dass diese Hunde sehr eigenständig handeln und selbst entscheiden. Das sind KEINE Hunde für Anfänger. Bitte bei den jeweiligen Züchtern genau informieren!

+Will ich Sport machen mit Hund: Welchen Sport? Welche Rasse eignet sich dafür am ehesten?

*Joggen/ Radfahren: >> alle Rassen mit „lauffreudigem“ Gebäude (Anatomie); weniger geeignet: lange Rücken und kurze Beine, schwere Hunde, Rassen mit kurzen Nasen, Atemproblemen, schwerem Körperbau

*DLRG/DRK usw: Hunde zur Rettung von Menschen>> alle Rassen; hier Einzelhund: muss selbstsicher, belastbar, furchtlos, (wasserfreudig) sein mit sehr guter Nasenveranlagung UND bedingungsloser Menschenliebe ( keine Aggressivität, keine Scheu, kontaktfreudig, lernfreudig)

*Sucharbeit/ Fährtenarbeit/ Trailing/ Mantrailing/ Spürhundausbildung>> alle Rassen mit guter Nasenveranlagung; vorzugsweise aus dem Gebrauchshundsektor oder dem Jagdhundbereich, Größe egal

*Sporthund, auch für Sport mit Familie und Kindern, für bewegungsfreudige Menschen: Agility, Turnierhundsport, Obedience, Rallye Obedience, Junior Handling>> alle Rassen, Voraussetzung: gute Bindung zum Hundeführer (Besitzer, Sportler), Gehorsam, Sportlichkeit des Hundes bei THS und Agility

*klassischer Hundesport: Schutzhundsport>> alle Schutz – Dienst – und Gebrauchshundrassen; allerdings gibt es auch hier durch die verschiedenen Zuchten mehr oder weniger geeignete Individuen (Hunde), bei entsprechender Veranlagung auch Einzelvertreter anderer Rassen. Die Hunde müssen TSB haben: Triebveranlagung, Selbstsicherheit und Belastbarkeit, SDG-Rassen sind: alle Schäferhundrassen, Boxer, Rottweiler, Dobermann, Airedale-Terrier, Riesenschnauzer, Bovier de Flandres

über alle Rassen und über alle Sportmöglichkeiten informieren Sie sich genauer bei DER Plattform für alle Hundesportarten: http://www.working-dog.eu . 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.